SmartRide – Abfahrtszeiten auf dem Smartphone mit simulierter Auslastungsanzeige

Im Zuge eines Studienprojekts an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg - Mannheim (DHBW Mannheim), unter der Leitung von Prof. Günther, wurde im Sommersemester 2018 in Windeseile eine lauffähige App für Android entwickelt.

Mittels der rnv Start.Info-API werden in der App „SmartRide“ für eine gewünschte Haltestelle die kommenden neun Abfahrten in Echtzeit angezeigt. Diese beliebte Funktionalität der rnv Start.Info-App wurde aber um ein entscheidendes Detail ergänzt.

So ist es möglich, nach Auswahl einer Linie in der App, sich ebenfalls die durchschnittliche Auslastung dieser Fahrt an der ausgewählten Haltestelle anzeigen zu lassen. Die Anzeige kann Hinweise darauf geben, ob man ggf. zu einem späteren Zeitpunkt fahren, oder ob man bspw. an einem zentralen Umsteigeplatz eine alternative Fahrtroute wählen sollte (sofern möglich).

Diese Auslastungsdaten wurden in diesem Studienprojekt für jede Tour-ID simuliert, sodass bei jeder Anfrage für eine Fahrt die gleiche Auslastung angezeigt wird.

Die folgenden Screenshots zeigen zum einen die Eingabemaske für die gewünschte Haltestelle mit den Ergebnissen der Abfahrtsabfrage (links) sowie zum anderen die Auslastungsanzeige für eine ausgewählte Fahrt (rechts). Mittels Ampelfarben wird bei der Abfahrtsauskunft als auch bei der Auslastungsanzeige die zu erwartende Fahrzeugbelegung angezeigt: rot bedeutet eine hohe, orange eine mittlere und grün eine geringe Auslastung.

Screenshots

Screenshots der App

Dieser Ansatz hat enormes Potential, um Fahrzeuge effizienter einzusetzen und um Fahrgastströme zu lenken. Die rnv erfasst bereits heute auf ausgewählten Linien die Fahrgastzahlen und kann auf Basis historischer Daten Auslastungen für einzelne Fahrten im Verkehrsgebiet prognostizieren. Diese Daten auch den Fahrgästen zur Verfügung zu stellen, bietet einen enormen Kundennutzen.

Richtig spannend wird es, wenn die erfassten Fahrgastzahlen in Echtzeit an zentrale Server und in letzter Konsequenz über Apps den Fahrgästen bereitgestellt würden. Ein Ansatz, an dem nicht nur die rnv arbeitet.

Vielen Dank an die Studierenden für den spannenden Impuls.

Hug!   ;-)

Die App (für Android) als auch die Dokumentation kann über unser Kontaktformular angefordert werden.